Einmal Leben retten, bitte!

Spenderin und Patientin trafen sich in Magdeburg

Ohne Stefanie Ulbrich wäre Lieselotte Erikmen vielleicht nicht mehr am Leben. Spenderin und Patientin trafen sich in Magdeburg.

Erst schrieben Stefanie Ulbrich und Lieselotte Erikmen sich einen Brief. Dann telefonierten die beiden Frauen regelmäßig und schickten sich gegenseitig Fotos. Jetzt trafen sie sich zum ersten Mal persönlich, saßen einen ganzen Tag lang Seite an Seite und konnten sich in die Augen schauen. Die Deutsche Stammzellenspenderdatei hatte am 16. Juni 2017 in den Herrenkrug eingeladen und dabei Spender-Empfänger-Paare an einen Tisch gebracht.

Stefanie Ulbrich wird diese erste Begegnung in Magdeburg als „sehr herzlich und offen“ in Erinnerung bleiben. Die 34-Jährige aus Zarrentin in Mecklenburg-Vorpommern und die 65-jährige Lieselotte Erikmen aus Mönchengladbach in Nordrhein-Westfalen sind „genetische Zwillinge“. Und nur deswegen konnte Stefanie Ulbrich mit ihrer Stammzellenspende das Leben von Lieselotte Erikmen retten. Die Wahrscheinlichkeit für einen erkrankten Menschen seinen „genetischen Zwilling“ zu finden, liegt weltweit zwischen eins zu 600 und eins zu einer Billion.

Diagnose Blutkrebs

Als Lieselotte Erikmen vor drei Jahren von einem Arzt die Diagnose MDS (Myelodysplastisches Syndrom) gestellt bekommt, sei für sie eine Welt zusammengebrochen. Ihr Knochenmark war nicht mehr in der Lage, aus den Stammzellen vollständig funktionstüchtige Blutzellen zu bilden. Die Mönchengladbacherin spricht von einem Blutabnahme-Marathon, von Krankenhausaufenthalten und der Chemotherapie. „Die Angst war riesengroß“, sagt Lieselotte Erikmen.

Während die heute 65-Jährige diese Tortour durchmacht, erhält Stefanie Ulbrich im 500 Kilometer entfernten Zarrentin ein kleines Paket – mit einem Röhrchen und einem Brief dazu. Darin steht, dass ihre Stammzellen dringend gebraucht werden. Die 34-Jährige hat sich vor mehr als zehn Jahren bei einem Blutspende-Termin typisieren lassen. Noch nicht wie heute mit einem Abstrich, der aus dem Mund genommen wird, sondern damals wurde ihr Blut abgenommen, um die Gewebemerkmale zu analysieren.

Schutzengel als Begleiter

Als dann eine Patientin, deren entscheidene Gene mit denen von Stefanie Ulbrich übereinstimmen, ihre Hilfe braucht, zögert die Mutter eines Sohnes keinen Moment. Sie weiß, wie dringend Blutkrebs-Patienten nach einer harten Chemotherapie die neuen Stammzellen brauchen – um zu überleben. Vier Stunden hat die Abnahme gedauert, ähnlich einer Blutspende. Doch die Menge der Stammzellen reicht beim ersten Mal nicht aus. Stefanie Ulbrich spendet gleich noch ein weiteres Mal. Für wen, das weiß sie damals noch nicht. Deswegen lässt sie nach der Spende eine Postkarte mit der Anrede, liebe Unbekannte, an die Empfängerin weiterleiten. Dazu packt Stefanie Ulbrich einen kleinen Schutzengel, mit dem sie der Patientin Kraft und Mut senden will.

Diesen Engel besitzt Lieselotte Erikmen auch noch drei Jahre danach, trägt ihn immer bei sich. Heute geht es ihr wesentlich besser. Lieselotte Erikmen, von allen nur Lotti genannt, kann sich noch gut daran erinnern, wie sie in der Klinik die Post von ihrer Spenderin öffnete: „Ich war fix und fertig, die Emotionen haben mich überwältigt.“ Lieselotte Erikmen sei einfach nur dankbar gewesen. Und das macht sie in einem Antwortbrief deutlich. Den holt Stefanie Ulbrich ein paar Wochen nach der Spende aus ihrem Briefkasten. Darin steht: „Sie haben mir sehr geholfen und ein neues Leben ermöglicht. Danke für dieses einmalige Geschenk. Lotti.“

Zwei Jahre lang müssen Spender und Empfänger anonym bleiben, nur die Vornamen dürfen bei beiderseitigem Einverständnis ausgetauscht werden. Dass die beiden Frauen sich jetzt nach langen Telefonaten, einmal in den Arm nehmen können, ist für Lieselotte Erikmen ein „Gefühl der Vervollständigung“. Sie sei so dankbar, dass es Menschen wie Stefanie Ulbrich gibt. „Ohne solche Spender könnte der Arzt noch so gut sein und es würde alles nichts helfen“, erklärt die 65-Jährige. Und drückt fest die Hand ihrer Lebensretterin.

 

Zurück

Einwilligung zu Cookies & Daten

Auf dieser Website nutzen wir Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dient der Einbindung von Inhalten, externen Diensten und Elementen Dritter, der statistischen Analyse/Messung, personalisierten Werbung sowie der Einbindung sozialer Medien. Je nach Funktion werden dabei Daten an Dritte weitergegeben und von diesen verarbeitet. Diese Einwilligung ist freiwillig, für die Nutzung unserer Website nicht erforderlich und kann jederzeit über das Icon links unten widerrufen werden.
In dieser Übersicht kannst du einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhältst du weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name VISITOR_INFO1_LIVE
Technischer Name
Anbieter youtube.com
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz Refer to privacy policy at YouTube
Zweck Hierbei handelt es sich um ein Cookie, das YouTube setzt, um die Bandbreite des Nutzers zu berechnen. Anhand dieser Information wird bestimmt, ob der Nutzer die neue oder alte Benutzeroberfläche des Players verwenden sollte.
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name YSC
Technischer Name
Anbieter youtube.com
Ablauf in Tagen 1
Datenschutz Refer to privacy policy at YouTube
Zweck Dieses Cookie wird vom Videodienst YouTube auf Webseiten mit eingebetteten YouTube-Videos gesetzt.
Erlaubt